Warum Stuhluntersuchungen?

Bei zahlreichen Erkrankungen ist die Darmbarriere gestört. Die Folge: Krankheitserreger können im Darm Fuß fassen und Schadstoffe gelangen vermehrt in unseren Körper.

Eine Stuhluntersuchung ist nicht nur bei Verdauungsbeschwerden sinnvoll. Aufgrund der enormen Kontaktfläche und er vielen Abwehrzellen im Darm spielt dieser auch bei vielen anderen Erkrankungen eine Rolle:

 

  • Allergische Erkrankungen/Unverträglichkeiten (auch Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma)
  • Abwehrschwäche (z. B. erhöhte Infektanfälligkeit, chronisches Müdigkeitssyndrom, diverse Hauterkrankungen, Pilzerkrankungen, Krebsnachsorge)
  • Verdauungsstörungen/“Reizdarm“ (z. B. Durchfälle, Verstopfung, Blähungen)
  • Darmkrebsfrüherkennung

 

Im Stuhl kann folgendes untersucht werden:

  • Bakterienflora
  • Verdauungsfunktion der Bauchspeicheldrüse oder der Leber
  • Zustand der Darmschleimhaut
  • Funktionsfähigkeit der Abwehrzellen

 

 

Ist eine Stuhluntersuchung schon bei Säuglingen möglich?

 

Schon ab der 2ten Lebenswoche lässt sich die Stuhlflora auch bei Säuglingen erfassen. Gerade bei Babys spielt die Darmbesiedelung eine enorm wichtige Rolle für deren gesunde Entwicklung. Darmflorastörungen macht sich hier u. a. mit Hautproblemen, erhöhter Allergieneigung, Infektanfälligkeit und (3-Monats-Koliken) bemerkbar. * Quellenangabe Text ENTEROSAN/Labor L+S AG

Postanschrift:

Daniela Schäffler

Heilpraktikerin
Krumacherstr. 20c
87719 Mindelheim

Kontakt

Termine erfolgen nach telefonischer Vereinbarung

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HEILEN IM RHYTHMUS, DANIELA SCHAEFFLER - HEILPRAKTIKERIN, Krumbacherstr. 20c, 87719 Mindelheim Tel: 0049 (0) 8261 7088003