ansteigendes Fußbad (nach Schiele)

Ein ansteigendes Fußbad bei beginnender Erkältung ist inzwischen bekannt. Das „Schiele Kreislauftrainingsgerät“ nimmt die Arbeit ab, von Zeit zu Zeit warmes Wasser nachzugießen, indem es die Temperatur konstant um 0,5 Grad pro Minute erwärmt.

 

Bei dieser Therapie werden durch den steten Temperaturreiz an den Fußsohlen alle Gefäße (Arterien, Venen, Lymphbahnen) im Körper trainiert. Dadurch findet eine Erweiterung der kleinsten Blutgefäße (Kapillaren) zur Ver- und Entsorgung aller Zellen im Körper satt.

 

Aufgrund der Versorgung über die Arterien mit Wasser, Nährstoffen und Sauerstoff können die Zellen ihren natürlichen Aufgaben wieder nachkommen.

 

Ebenso können über die Venen- und Lymphbahnen die Stoffwechselendprodukte besser abtransportiert werden, um über die Ausscheidungsorgane den Körper zu verlassen.

 

Je nach Badezusatz können Schiele-Bäder bewirken:

  • Ausgleich Säure-Basen-Haushalt
  • Funktionssteigerung des Lymphsystems
  • Aktivierung des Immunsystems
  • Stärkung der Leberfunktion
  • Durchblutungsanregung von Blase und Niere
  • Sensibilisierung der Nervenzellen
  • Aktivierung des Magen-Darm-Trakts
  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems

Postanschrift:

Daniela Schäffler

Heilpraktikerin
Krumacherstr. 20c
87719 Mindelheim

Kontakt

Termine erfolgen nach telefonischer Vereinbarung

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HEILEN IM RHYTHMUS, DANIELA SCHAEFFLER - HEILPRAKTIKERIN, Krumbacherstr. 20c, 87719 Mindelheim Tel: 0049 (0) 8261 7088003